Planung und Optimierung

Absatzplanung

Teil des Prozesses eines jeden Vertriebsunternehmens ist die Planung des Absatzes (Energiemenge, Kosten, Erlöse) sowie die Ableitung von Vorgaben für den operativen Vertrieb. Die Absatzplanung basiert dabei im Normalfall auf Verträgen, die abgeschlossen oder angeboten sind und für die, eine definierte Auftragswahrscheinlichkeit besteht. Zusatzlich gehen in die Planung Marktaspekte sowie interne Vorgaben mit ein.

PSImarket unterstützt den Bearbeiter bei der Durchführung der Absatzplanung umfassend.

Planungsprozess

Die in der Planung zu berücksichtigenden Komponenten sind:

  • Abgeschlossene Verträge, die für den Planungszeitraum relevant sind. 
  • Spezifische geplante Verträge, die sich aus der aktuellen Angebotstätigkeit und der Marktkenntnis ergeben.
  • Unspezifische geplante Mengen, denen noch keine Angebote gegenüber stehen, die aber im Laufe der laufenden Geschäftstätigkeiten anzubieten und zu kontrahieren sind.
  • Über ein in das System integrierte Prämissensystem können zentrale Vorgaben hinterlegt und vertragsscharf ausgeprägt werden.

Beispiele hierfür sind:

Entwicklung der Energiekosten in den kommenden Jahren

Entwicklung der Netznutzungsentgelte

Umlage Vertriebsgemeinkosten

Bindefristzuschläge (nach Dauer und Bindefrist gestaffelt)

Risikozuschlag Lastprofilabweichung (nach Kundengruppe)

Szenarien

Zur Berechnung verschiedener Planvarianten werden Szenarien erstellt. Hierbei werden beliebig viele Planobjekte für Planvarianten berücksichtigt.

Ergebnisdarstellung

Über Reports werden die Daten aus den mit "aktuell" markierten Planobjekten in einer 3 Jahresplanung zusammengeführt. Aus diesem Report können unter anderem die Planwerte für die Menge, die Erlöse und die Beschaffungskosten extrahiert werden. Die Planung für das laufende Jahr kann rollierend gegen die Entwicklung des aktuellen Jahres gehalten werden. Basierend auf einem Best Value Konzept berücksichtigt das System importierte oder berechnete Mengen, Kosten und Erlöse auf Basis des tatsächlichen Lastverlaufs der Kunden oder auf Basis der Werte, die von einem Abrechnungssystem angeliefert wurden. Es können somit frühzeitig Abweichungen von der Planung erkannt werden.

Optimierungssystem

Unser System zur Stochastischen Optimierung basiert sowohl auf linearer als auch auf dynamischer Programmierung und führt durch Berücksichtigung stochastischer Einflussgrößen, wie sie im Energiemarkt durch variable Preise, Zuflüsse, etc. gegeben sind, zu wesentlichen Ergebnisverbesserungen im Vergleich zu herkömmlichen Optimierungssystemen. Zudem können gleichzeitig mit der Optimierung Risikogesichtspunkte berücksichtigt werden, wodurch beispielsweise die optimale Vertragsbeschäftigung oder Portfoliobewirtschaftung unter Einhaltung eines definierten VaR berechnet werden kann. Ebenso ist das System hervorragend für Optionsbewertung und die Ermittlung optimalter Ausübungsstrategien für finanzielle oder reale Optionen (z.B Pumpspeicher, Gasspeicher, Swing- Optionen) geeignet. Es gibt derzeit nur eine sehr begrenzte Anzahl wirklich "Stochastischer" Optimierungsverfahren, die verfahrensimmanent (bspw. bei Baumverfahren) jedoch anders als in unserem Verfahren erhebliche Performanceprobleme haben und/oder Mängel bei der Granularität der Abbildung (keine stündliche Auflösung) aufweisen. Unser Optmierungssystem bietet eine hohe Performance bei stündlicher Auflösung der Zeitreihen und einem Betrachtungshorizont von mehreren Jahren.